KUMMER / SCHIESS   Architekten MA ZFH


2016

Waidmatt, Zürich-Affoltern

offener Projektwettbewerb

Diversität - Die Neubauten sind spezifisch für die jeweiligen Baufelder massgeschneiderte Häuser. Sie bieten stadträumliche, typologische und architektonische Diversität. Diese unterschiedlichen Gesichter bilden keine monotone Grosssiedlung, sondern ein abwechslungsreiches Quartier.

Die Heterogenität der verschiedenen Bauten wird über die einheitliche Aussenraumgestaltung zusammengebunden und wirkt identitätsstiftend für die gesamte Genossenschaft. Das Baufeld 6 verwebt Neu und Alt im Quartier. Die Setzung dreier Baukörper entlang ‚In Böden‘ definiert mit den Nachbarn den Strassenraum. Die unterschiedliche Parzellentiefe wird über addierte Volumen und Dichtereduktion akzentuiert. Dazwischen spannen Durchsichten, fliessende Aussenräume knüpfen an bestehende Situationen an. Die Bewohner profitieren von einem hochwertigen und identitätsstiftenden ‚Dazwischen‘ und von interessanten und grosszügigen Ausblicken ins Quartier. Die grosszügige, gut belichtete Erschliessung bildet den Kern der Gebäude. In der mittleren Schale liegen über den Kern belichteten Küchen, Nasszellen, Reduits und Eingänge. Die abgehängte Decke in dieser Zone ermöglicht ein einfaches Leitungskonzept. In der äusseren Schale liegen die Zimmer, Wohn- und Essräume. Die Balkonzimmer erweitern den Wohnraum und können als Wintergärten individuell genutzt werden.

Konzept Städtebau: ARGE KUMMER / SCHIESS Architekten, Stereo Architektur, JOM Architekten und égü Landschaftsarchitekten Projekt Baufeld 6: KUMMER / SCHIESS Architekten


6/10

Waidmatt, Zürich-Affoltern
Waidmatt, Zürich-Affoltern
Waidmatt, Zürich-Affoltern
Waidmatt, Zürich-Affoltern
Waidmatt, Zürich-Affoltern